Comelico Sappada

Beschreibung

Das Valcomelico und das Bladener Tal (Valle di Sappada) liegen im Nordosten der Provinz Belluno. In diesem Gebiet gibt es unzählige Wasserläufe, und der vielleicht wichtigste ist die Piave. Ihre Quellen entspringen im oberen Val Sesis am Fuß des Hochweißsteins (Monte Peralba) auf 1.830 m Seehöhe. Die Täler werden von majestätischen und wunderschönen Gipfeln eingerahmt, wie zum Beispiel dem Monte Popera, der Brentonigruppe, dem Hochweißstein, dem Monte Siera, dem Eulen-, Plichen- und Eckenkofel und dem Monte Ferro. Längs unserer Käsestrasse durch das Gebiet Comelico kommen wir in Padola zu den ersten beiden Stationen: dem Sport Hotel und dem Restaurant Skay. Weiter oben auf 1.568 m Seehöhe erreichen wir in Selvapiana die Lunelli – Hütte und in Santo Stefano erwarten und das Sport Hotel Monaco und das Hotel Krissin. Überall dort bekommt man ausgezeichnete Schmankerl nach althergebrachten, heimischen Rezepten serviert. Im Gebiet von Sappada führt unsere Käsetour dann zur Alm “Malga Casera Vecchia” (in der Nähe der Quellen der Piave - “Sorgenti del Piave”) und zur “Lataria Cantina di Montagna - Plodar Kelder” mit einer Verkaufsstelle im Ort. In Santo Stefano kommt man schließlich noch zur Molkerei “Latteria De Candido Rossella” und in Padola zum Betrieb “La Genzianella”. Und neben all diesen kulinarischen Highlights gibt es in den beiden Tälern auch hochinteressante kulturelle Sehenswürdigkeiten und viel, viel wunderschöne Natur.

Sehenswürdigkeiten

Comelico
· Die Villa Poli de Pol (17. Jhdt.) in San Pietro di Cadore
· Das ladinische Volkskundemuseum Casa Angiul Sai in Costalta
· Die dem Hl. Wolfgang geweihte gotische Kirche in Presenaio (XV. Jhdt.)
· Der herrschaftliche Palazzo dei Signori “Da Camino” (später “Gera Minnucci”) in Candide –Nationaldenkmal-
· Die gotische Kirche “S. Antonio Abate” in Candide (XIV Jhdt.)
· Das Kirchlein “S. Leonardo” in Casamazzagno
· Das Kirchlein der Kriegsgefallenen in Cima Vallona
· Die Panoramastrasse von Costalissoio nach Costalta
· Die Torfzone und die Orchideen auf den Hochplateaus von Danta di Cadore
· Das Thermalbad Dolomiti
· Das Val Visdende
· Das Valgrande di Padola
· Das Bergmuseum in Padola di Comelico
· Das Museum surrealer Kunst “Regianini” in Costalissoio

Sappada / Bladen
· Im alten Bladen: 2 km langer Spaziergang durch die antiken Viertel der Ortschaft
· Die “Sorgenti del Piave” (Quellen der Piave) und die Befestigungen aus dem Ersten Weltkrieg
· Die Klamm „Acquatona“
· Der Kalvarienweg
· Die Wasserfälle von Mühlbach
· Der Ziegelhüttersee
· Der Tierpark
· Die Kirche “Santa Margherita” (XVIII. Jhdt.)
· Die Wallfahrtskirche „Regina Pacis“
· Das Kirchlein “S.Osvaldo“
· Die Kappelle des Hl. Antonio
· Das Bauernmuseum

Drucken Comelico SappadaAn einen Freund senden Comelico SappadaChiudi l'elemento Comelico Sappada