Schiz

Schiz
Beschreibung

Unter allen Milchprodukten war der Schìz ursprünglich eigentlich nicht unbedingt ein Käse, sondern eher eine kulinarische Spezialität Bellunos. Bei der traditionellen Käseproduktion in den Almhütten oder Saisonmolkereien wurde der aus teilentrahmter Milch gewonnene Käsebruch in die Käseformen gepresst und dabei trat immer etwas Teig über den Rand der Formen aus. Diese Teigstreifen wurden klein geschnitten und dann mit etwas Sahne und/oder Milch in der Pfanne erhitzt. Dazu servierte man die in Belluno sehr beliebte Polenta. Der Schìz ist also eigentlich ein Frischkäse, und er wurde hauptsächlich während der Sommermonate von den Sennern auf den Almhütten zubereitet.
Heute wird der Schìz aus Vollmilch gemacht. Für seine Herstellung wird die Milch auf etwa 35 °C erwärmt (dies entspricht ihrer Temperatur beim Melken). Durch die Zugabe von Lab dicken die proteinhaltigen Stoffe ein, und man erhält das sogenannte “Dickete”. Nach kurzer Erwärmung dieser Masse ist der Schìz fertig. Er besteht aus einem halbvergorenen, weichen Teig, der in quadratische Formen gefüllt wird, um ihn danach besser in Scheiben schneiden zu können. Er wird nur leicht gepresst, nicht gesalzen und muss ganz frisch verkauft werden.
Dieser unverfälschte und so vielseitige Käse wird heute bei den unterschiedlichsten kulinarischen Interpretationen bei kalten oder warmen Vorspeise, bei Hauptgerichten und sogar bei Desserts verwendet.

Produktionszone
Provinz Belluno
Milch
Vollmilch, teilentrahmte Milch
Reifung
ist nur ganz frisch zu verzehren
Zuletzt geändert: 14/12/2011
Drucken SchizAn einen Freund senden SchizChiudi l'elemento Schiz