Agordino di malga

Beschreibung

Bei unserer Suche nach dem ausgezeichneten Bellunesischen Käse legen wir auf einer der zahlreichen agordinischen Almen eine Rast ein. Das Gebiet von Agordo, „Agordino“ genannt, erstreckt sich zwischen der Marmolada, den Gipfeln der Pale di San Martino und der Civetta-Moiazza – Gruppe; und genau hier hat Slow Food einen Käse entdeckt, der etwas ganz besonderes ist: den agordinischen Almkäse. Er ist in die Liste der schützenswerten Käsesorten, deren Produktion durch spezielle Patenschaften unterstützt werden soll, aufgenommen worden.
In unseren herrlichen Bergen wird heute eine sehr intensive Almwirtschaft betrieben, und dies ist die Garantie für Produktionskontinuität und für die hohe Qualität, die unseren unverwechselbaren Almkäse auszeichnet. Die Braunkühe und das Fleckvieh finden auf den Hochalmen eine große Varietät an Gräsern und Blumen, und das schmeckt (und riecht) man natürlich auch am Käse. In den Sommermonaten wird er ganz frisch direkt oben auf den Almen verkauft, man kann ihn aber später auch unten im Tal finden, wo er nach einer Reifungszeit seinen vollen Geschmack entfaltet. Der „alte“, voll ausgereift Käse ist dann vor dem offenen Kamin, mit einer Schnitte gebratener Polenta und einem Glas gutem Rotwein im Kreis der Freunde ein Genuss, der seinesgleichen sucht.

Der “Agordino di Malga” ist zylinderförmig, hat eine leicht konvexe Oberfläche mit einem Durchmesser von 25 – 35 cm, ist 5 – 8 cm hoch und wiegt 3 – 4 kg. Sein gelblich bis gelber kompakter Teig wird mit zunehmender Reifung brüchig und ist unregelmäßig gelöchert. Die Rinde ist nicht glatt und kann unterschiedliche Färbungen aufweisen. Sein Geschmack ist voll und würzig, bei ausgereiften Käseformen wird er intensiv und hat manchmal eine räucherige Nuance.

Produktionszone
Agordino, Valle del Bios
Milch
Teilentrahmte Kuhmilch
Drucken Agordino di malgaAn einen Freund senden Agordino di malgaChiudi l'elemento Agordino di malga